news
neu bei pumproom
  • "Dini Door" - exklusive Designer Kindermode, Onlineshop
    spezialisierung: kindermode (KIKO)
    vor 7 Wochen
  • Fashion Art Director Veronika Woell
    pr | werbung
    vor 13 Wochen
  • Strumplå Jumpsuits
    modelabels | brands
    vor 13 Wochen
  • Mode Design College
    modelabels | brands
    vor 12 Wochen
  • Trends & Heritage
    accessoires | schmuck
    vor 0 Woche
  • Phrizzi
    taschen | schuhe
    vor 11 Wochen
  • Bélier
    spezialisierung damen (DOB)
    vor 12 Wochen
  • HonestSpring
    modelabels | brands
    vor 8 Wochen
  • Impooria Brautmoden
    sonstige hersteller
    vor 15 Wochen
  • 3Elfen
    modelabels | brands
    vor 12 Wochen
  • 55dresscodeberater.de
    unternehmensberatung
    vor 0 Woche
  • fav-designs - Freelance Team - Wir kreieren Lieblingsdesigns
    Kollektionsentwicklung | konzeption
    vor 14 Wochen



news aktuell

FASH 2012 „Active – Performance Sportswear“

Ende:
06.03.13
Web:
Dabei bietet sie viele reizvolle Aufgaben mit hohem Innovationspotenzial. Der European Fashion Award FASH 2012 sucht daher, zusammen mit dem Sonderpreis Gore Bike Wear, unter dem Titel „Active – Performance Sportswear“ Sportbekleidung für Wettkampf, Ausdauer- oder Ausgleichssport, die Funktion und Fashion wegweisend verbindet.

Der seit 2010 auch weltweit ausgeschriebene Wettbewerb richtet sich an besonders begabte Designstudenten aller Gestaltungsdisziplinen ab dem vierten Semester. In einer zweiten Kategorie können Abschlussarbeiten eingereicht werden.

Anmeldeschluss ist der 19. September 2011, Einsendeschluss ist der 14. Oktober 2011.

Die detaillierte Ausschreibung steht unter www.sdbi.de zur Verfügung.
Aus den Arbeiten wählt eine internationale Jury erfahrener Experten aus Design, Einzelhandel, Marketing und Medien nach festgelegten Kriterien die Preisträger aus.

Mitglieder der Jury 2012 sind:
Clemens Deilmann, Head of Design, Gore Bike Wear, München
Ivonne Fehn, Modeleitung, Süddeutsche Zeitung Magazin
Marcel Herrig, Unicut Design Limited, Shenzhen, China
Dennis Hinze, Creative Director, n3twork / Sport & Performance Design, Frankfurt a.M. & Boulder, Co/USA

Joachim Schirrmacher, Büro für strategische Kommunikation, Berlin
Zu den ausgelobten Preisen gehört die Aufnahme aller Siegerkollektionen durch einen renommierten Mode-Fotografen sowie umfangreiche Kommunikationsleistungen. Neben Preisgeldern von insgesamt 10.000 Euro wird zudem ein Praktikumsplatz bei Gore Bike Wear vergeben. Die Preise entsprechen einem Gesamtwert von über 80.000 Euro.

Die prämierten Arbeiten werden auf der ISPO Munich 2012 vom 29. Januar bis 1. Februar 2012 in einer Ausstellung sowie einer Preisverleihung dem internationalen Sportfachhandel und -medien präsentiert.

Der European Fashion Award FASH wird seit 2005 jährlich von der Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie (SDBI) ausgelobt. Er zählt aufgrund seiner Tradition, Fairness und strikt fachlichen Ausrichtung, der anspruchsvollen Aufgabenstellung, der internationalen Jury und dem aufwendigen Auswahlprozess anhand eingereichter Kleider, seiner Dokumentation und nicht zuletzt dem Werdegang seiner bisherigen Preisträger, zu den international bedeutendsten Förderpreisen für Modestudenten.

Die SDBI wurde 1978 von dem Modeunternehmer Klaus Steilmann ins Leben gerufen. Ziel ist eine wegweisende Nachwuchsförderung. Ihre gemeinnützige Arbeit wurde 2008 von der Standortinitiative der Bundesregierung und der Deutschen Wirtschaft „Deutschland – Land der Ideen“, als „Ausgewählter Ort 2008“ ausgezeichnet.

Statements der Jury
Clemens Deilmann
„Wir sind eine Marke, die mit Hingabe, Wissen und Nähe zum Endverbraucher unsere Kollektionen entwickelt. Funktion, Nutzen und Attraktivität sind die Bestandteile die wir in jedem Teil suchen. Den Sonderpreis haben wir ausgelobt, weil wir gerne den Nachwuchs unterstützen möchten und uns der seriöse, professionelle und internationale Wettbewerb der SDBI überzeugt hat. Wir sind sehr gespannt auf die Herangehensweisen und Lösungsvorschläge
der Teilnehmer. Viel Spaß und Erfolg!“

Ivonne Fehn
„Wasserdicht und atmungsaktiv, federleicht und reißfest, Wärme spendend oder überhitzte Muskeln kühlend, dazu vor UV-Strahlung schützend – es ist erstaunlich, was moderne Sportbekleidung alles kann. Von mir aus müsste sie das aber nicht ständig über Logos, wilde Muster, Patches und Zips mitteilen. Mir fehlt dabei die Sinnlichkeit, die Design erzeugen kann. Mein Mobiltelefon beispielsweise kann mehr als ich je nutzen werde – und sieht von außen betrachtet zum Verlieben einfach aus.“

Dennis Hinze
„Nur indem wir Talente fördern und Plattformen für junges Design schaffen, garantieren wir die Zukunft unserer Branche. Ich unterstütze den European Fashion Award der SDBI, weil es einen echten Bedarf an hervorragend ausgebildeten Designer/innen im Sportbereich gibt.Dieser Preis ist ein wichtiges Zeichen an den Design-Nachwuchs und an die Industrie.“

Marcel Herrig
„Der European Fashion Award der SDBI zeigt, dass der Stellenwert deutscher Kreativausbildung international immer noch einen Spitzenplatz einnimmt. Es ist interessant zu verfolgen, wie lange es dauern wird, bis das heranwachsende Kreativpotential Asiens und speziell Chinas die vielseitigen Möglichkeiten der Produktionskapazitäten kreativ zu nutzen weiß und ein Level erreicht, das kulturelle Unterschiede überbrückt und international aufschließen kann.“

Joachim Schirrmacher „Sportbekleidung ist eine Designdisziplin, in der es noch echte Neuheiten und große gestalterische Herausforderungen gibt. Zudem warten hier große Karriereaussichten. Mit dem European Fashion Award der SDBI wollen wir Studierende, Hochschulen, Industrie und Medien auf dieses Potential aufmerksam machen.“